• Lebensfunken

    Türhüterin

    Heute fiel mir ein alter Text in die Hände, der von einem Türhüter handelte. Und mir kam in den Sinn, wie gut es wäre, wenn auch ich einen Türhüter hätte, der die Tür meines Herzens bewacht. Ich stelle mir dabei…

  • Lebensfunken

    Tennisspieler

    Vor kurzem las ich, dass Gott ein Tennisspieler sei… welch ein anregendes Bild! Nicht die graue Eminenz auf seinem Thron, irgendwo im Weltall. Nein, dynamisch, lebendig, mitten unter uns ist er! Heute, hier und jetzt! Er spielt mir Bälle zu…

  • Lebensfunken

    neugieren

    Neugieren! Was für ein schönes Wort! Heute ist es mir zum ersten Mal begegnet! Ich fühle offene Augen, große Ohren, ein weites Herz. Und die Lust auf Wandel. Ich muss gar nicht da bleiben, wo ich gestern schon war. Außer,…

  • Lebensfunken

    Leeres Buch

    Heute habe ich ein neues Tagebuch begonnen. Mein Tagebuch ist mein Herzensbuch, mein Gespräch mit Gott. Er ist mein Du, mit dem ich mich durchs Leben ringe und von dem ich mich durchs Leben tragen lasse. Ihm klage ich, ihm…

  • Lebensfunken

    Lockerung

    Die Sehnsucht nach Lockerungen ist überall gegenwärtig. Endlich wieder Freunde treffen. Endlich wieder shoppen gehen, endlich wieder einen Kaffee in der Sonne, endlich wieder einander umarmen … Ich wünsche mir auch Lockerungen dieser Art! Wirklich! Noch mehr ersehne ich aber…

  • Lebensfunken

    Dünne Haut

    Eine Freundin erzählt mir gerade, sie sei so dünnhäutig geworden. Und ich weiß genau, wovon sie spricht … Die aktuelle Zeit mit ihren Einschränkungen und Herausforderungen macht auch meine Haut dünn. Viel zu oft und viel zu lange, finde ich.…

  • Lebensfunken

    Kraft der Stille

    Ich weiß, wie gut es mir tut, wenn ich mir die absichtslose Zeit vor und für Gott nehme. Einfach da sitzen, die Augen schließen, atmen. Du und Ich. Du in mir. Ich in Dir. Leere. Fülle. Ich weiß, wie gut…

  • Lebensfunken

    Herzkammern

    Heute Morgen, in meiner „stillen Zeit“, in der ich den beginnenden Advent in den Blick und ins Herz genommen habe, wurden mir zwei Dinge bewusst. Ich ersehne so sehr die Ruhe und die Stille, in mir und um mich herum.…

  • Lebensfunken

    Hängende Arme

    Vor kurzem las ich einen kleinen Bericht über das Leben von Kapuzinermönchen. Ihr Gewand habe bis zum Boden fallende Ärmel. In ihren Gebetszeiten stehen sie dann mit hängenden Armen da. Das sei ein Zeichen dafür, dass Gott wirklich alles in…

  • Lebensfunken

    Danke, Pippi!

    „Meine Seele spricht zu mir…“ Diesen Satz habe ich gelesen. Für einen Moment habe ich die Augen geschlossen und mir meine Seele vorgestellt. Sie ist mein innerstes Wesen und ich weiß, dass sie da ist! Doch wie schaut sie eigentlich…