Ver-Dichtungen

Mir selbst

Ich laufe mir selbst davon,

wenn ich meine Gefühle

nicht ernst nehme,

wenn ich meine eigene Tiefe leugne,

wenn ich zu schnell fülle,

was die Leere braucht.

Ich laufe mir selbst in die Arme,

wenn ich annehme, was ist,

wenn ich eintauche

in das Meer

meiner inneren Bewegung,

wenn ich meine Verletzlichkeit

anerkenne.

Ich laufe mir selbst in die Arme,

und bin darin gehalten

in den starken und zärtlichen

Armen  Gottes,

der meine Leben will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.