Lebensfunken

Kraft der Stille

Ich weiß, wie gut es mir tut, wenn ich mir die absichtslose Zeit vor und für Gott nehme. Einfach da sitzen, die Augen schließen, atmen. Du und Ich. Du in mir. Ich in Dir. Leere. Fülle.

Ich weiß, wie gut mir das tut. Und mache es doch viel zu selten. Ein Lebenselixier, das ich zu oft unbeachtet lasse. Heute habe ich mir einen Schluck davon gegönnt! Und bin anders in den Tag gegangen!

Doch das kleine oder große i-Tüpfelchen war ein kurzer Text, der Minuten später auf meinem Handy zu mir kam: „Aus den stillen Stunden wächst Großes!“ (P. Kentenich)

Wie ein Wort von Gott an mich persönlich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.